Ihre finanzielle Direkthilfe mit nachhaltiger Dreifachwirkung: YCL - KMSK - Tioga

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie Kinder mit seltenen Krankheiten, den Nachwuchs im Segelsport sowie die Aktivitäten 2019 auf der klassischen Segelyacht Tioga, einem Verein, der sich um benachteiligte Kinder kümmert und sich die Förderung des Segelsports auf die Fahne geschrieben hat.

Damit dies auch weiterhin möglich ist, sind wir auf die finanzielle Unterstützung von privaten und institutionellen Spendern und Gönnern angewiesen. Mit Ihrer Spende schenken Sie unseren Projekten, deren Betroffenen und deren Familien Zuversicht und Lebensqualität!

Spendenseite Tioga

Spendenseite KMSK

YCL: Engagement seit 1997

Als 3. Verein unterstützen Sie mit Ihrer finanziellen Zuwendung den ausrichtenden Verein des Match Race Germany, den Yacht Club Langenargen e.V. Seit 1997 betreiben wir gemeinsam die Förderung der Jugend in unserem Sport erfolgreich. Die Segelstars sind hier Vorbilder für die Nachwuchssegler die die Grundlage für die Zukunft des Sports bilden, denn "Zukunft ist was Neues herbeiführt und wodurch Geschichte fortgesetzt wird!" 
Gemeinsam wird betreutes Schnuppersegeln auf dem Veranstaltungsgelände angeboten zu dem alle jungen und jugendlichen Besucher herzlich willkommen sind. ziel ist es, hier junge Menschen für einen faszinierenden Sport zu begeistern und diese erstmals mit dem Segelsport in Berührung zu bringen.

Spendenkonto des Yacht Club Langenargen e.V.

Stichwort "Match Race Germany"
Spendenkonto DE12690500010020500476
BIC SOLADES1KNZ

Zitat John F. Kenney 1962, Newport, America´s Cup Dinner:

“Ich vermag wirklich nicht zu sagen, weshalb alle von uns dem Meer so verpflichtet sind, oder vielleicht doch: Abgesehen von der Tatsache, dass die See sich ändert und das Licht und die Schiffe, ist es wohl darum, dass wir alle aus dem Meer kamen. Es ist eine interessante biologische Tatsache, dass alle von uns, in unseren Venen, den genau gleichen Anteil an Salzgehalt im Blut haben, wie er im Ozean vorhanden ist, und dass wir deshalb Salz in unserem Blut, in unserem Schweiss, in unseren Tränen haben. Wir sind an die Meere gebunden. Und wenn wir zur See zurückkehren, sei es als Segler oder nur um es zu sehen, dann gehen wir dorthin zurück, woher wir kamen.”